Achtung: Internet Explorer wird nicht unterstützt. Einige Funktionen auf dieser Seite sind eingeschränkt

Hilfseinsatz in Afrika – Dr. Benetatos hilft Menschen in Kasarani

In unseren Breitengraden ist es selbstverständlich geworden, dass man mit Zahnschmerzen einen Zahnarzt aufsucht. Auch der Erhalt der Zähne bis ins hohe Alter ist mittlerweile normal geworden. Dabei kann man leicht vergessen, dass in Entwicklungsländern die Zahnmedizin weit nicht so fortschrittlich ist wie bei uns in Deutschland. Viele Menschen ertragen Zahnschmerzen ohne Hilfe zu bekommen und verlieren ihre Zähne häufig schon in jungen Jahren. Das liegt nicht nur an der fehlenden Versorgung, sondern auch an fehlender Prophylaxe. Um einen Beitrag zur zahnmedizinischen Versorgung in Afrika zu leisten, verbrachte der Praxisinhaber und Zahnarzt Dr. Konstantinos Raphael Benetatos in Unterföhring vier Urlaubswochen in Kenia, wo er ehrenamtlich Patienten behandelte.

Zahnmedizinische Versorgung in den Slums Kenias

 

Als ehrenamtlicher Zahnarzt hat man in vielen Gebieten Afrikas mehr als genug Arbeit. Die meisten Menschen können sich keine ärztliche Behandlung leisten oder haben erst gar nicht die Möglichkeit, einen Zahnarzt aufzusuchen. Dr. Benetatos verbrachte im Jahr 2012 vier Wochen seines Urlaubs in Kasarani, einem Vorort von Nairobi in Kenia. Dort behandelte er so viele Patienten wie möglich in der zahnmedizinischen Abteilung des Krankenhaues der Little Sisters und direkt in den Slums in und um Nairobi. In erster Linie führte er Schmerzbehandlungen durch, sowie Extraktionen und die Behandlung von Abszessen. „Alle Patienten standen die Behandlungen, die natürlich nur unter Schmerzbetäubung durchgeführt wurden, tapfer durch und waren sehr dankbar für die Hilfe.“, so Dr. Benetatos. Sogar der Entfernung von Frontzähnen stimmten sie, wenn es nötig war, ohne zu Zögern zu, nur um in Zukunft schmerzfrei leben zu können.

Wie liefen die Behandlungen ab?

 

Eine sterile und modern ausgestattete Zahnarztpraxis, wie wir sie alle kennen, gibt es in und um Kenias Slums natürlich nicht. Oft leben bis zu acht Personen in zehn Quadratmeter großen Wellblechhütten zusammen. Für die Behandlungen stand nur das Allernötigste zur Verfügung, zumeist gab es nicht einmal Strom. Auf einem Liegestuhl in der Mitte der Hütte nahmen die Patienten Platz, die dann nur mit dem Licht von Stirnlampen behandelt wurden. Die benötigten Instrumente wurden in einem uralten, großen Aluminium-Reisekoffer von Helfern an den jeweiligen Einsatzort gebracht. Da zwei Ärzte an einem Tag 86 Patienten behandelten, kam es natürlich zu Wartezeiten. Die Menschen nahmen sich eine Wartemarke und geduldeten sich, bis sie an die Reihe kamen. Nach der Betäubung nahmen sie wieder im Wartebereich Platz. Bis die Spritze ihre Wirkung entfaltete, konnten bereits die nächsten Patienten betäubt oder behandelt werden.

Wozu die ehrenamtliche Arbeit?

Natürlich ist es für einen Zahnarzt viel Aufwand, sich ehrenamtlich in Entwicklungsländern zu engagieren. Nicht nur Urlaubszeit geht dafür verloren, auch die Kosten, beispielsweise für Flug und Unterkunft, müssen selbst getragen werden. Dennoch ist es Dr. Benetatos wichtig, Menschen zu helfen, die nicht so viel Glück haben wie wir. Auch wenn man sich keinen Besuch beim Zahnarzt leisten kann, sollte man nicht unter Schmerzen leiden oder durch Zahnprobleme an der Nahrungsaufnahme gehindert werden. Dr. Benetatos hilft in anderen Ländern und wird sich dadurch auch wieder über die vorteilhafte Situation bewusst, die wir in Deutschland haben. „Die Freude und Dankbarkeit der Patienten in Kenia sind mir Dank genug“, sagt Dr. Benetatos, Zahnarzt in Unterföhring.

Denken Sie an Ihre Zahngesundheit!

In Deutschland ist es dank Krankenkassen und allgemein guter medizinischer Versorgung jedem möglich, sich um seine Zahngesundheit zu kümmern und regelmäßig einen Zahnarzt aufzusuchen. In der Zahnarztpraxis Sicher Lachen in Unterföhring behandeln wir unsere Patienten immer mit dem Ziel, Ihre Zähne lange gesund zu erhalten. Dank Prophylaxe wie professioneller Zahnreinigung und regelmäßiger Kontrolle haben Sie lange etwas von Ihren Zähnen und müssen nicht unter Schmerzen leiden. Diese Versorgung sollten Sie nutzen und sich um Ihre Zahngesundheit kümmern. Bei uns in Unterföhring beraten wir Sie gerne persönlich und versorgen alle zahnmedizinischen Probleme, damit Sie auch morgen noch Sicher Lachen können! Vereinbaren Sie gleich einen Termin bei Zahnarzt Dr. K Raphael Benetatos in Unterföhring, Ihrem Zentrum für faire Zahnmedizin!